6 goldene Regeln für ein perfektes Profilfoto

Du hast dich entschlossen dein Liebesglück selbst in die Hand zu nehmen und planst einen neuen Partner*in über das Online Dating kennenzulernen!

Nun fragst du dich vielleicht:

  • Welches Profilbild von mir stelle ich in das Profil 
  • Was ist überhaupt ein perfektes Profilbild?
  • Welche Art von Profilbildern kommt gut an und müssen den Profilbilder
        überhaupt sein?

Ja, das kann ich schon mal bestätigen, egal wo du dich anmelden möchtest, auf einer der Singlebörse bzw. Dating Apps, ohne ein perfektes Profilbild kommst du kaum in Kontakt mit anderen Mitglieder.
Überleg dir mal, du stehst in Konkurrenz mit anderen Singles auf der Plattform, wenn die anderen Singles ein Profilbild einstellen, werden garantiert diese Profile angeklickt, das würdest du auch so machen, oder?  
Deshalb ist ein perfektes Profilbild so wichtig. Mit perfekt meine ich dabei jetzt nicht, dass du super attraktiv mit viel make up rüber kommen mußt. Ein Mann muß auch nicht seinen Sixpack zeigen! 

Wichtig ist, das dein Typ als Frau oder als Mann rüber kommt.

Dies erreichst du am besten mit mehreren perfekten Profilbildern aus verschiedenen Lebensbereichen.


An erster Stelle, stehen laut einer Studie, z.B. Urlaubsbilder, weil Sie die positive Stimmung am besten wiedergeben und man darauf meist auch noch eine gesunde Gesichtsfarbe hat. 
Aber auch Fotos von Hobbies, der Arbeit oder dem Haustier kommen gut an, das beschreibe ich weiter unten noch mal ausführlicher. 

Das belegen auch mehrere Studien von Plattformbetreibern, z.B. Parship.

Ein oder am besten mehrere ausdrucksstarke Profilfotos sind die Eintrittskarte für erste Flirts und Anschreiben. 
Ein perfektes Gesamtprofil incl. Profilbildern und auch aussagekräftigen Beschreibungen von dir ist die Voraussetzung dafür, dass du angeschrieben wirst und auch Antworten auf deine Anfragen erhälst. 

Wie heißt es so schön: 
"Der erste Eindruck zählt"  und "Das Auge sucht aus, das Herz entscheidet"

Wie du gute Profiltexte bzw. Bio schreibst und was du hierbei beachten solltest, habe ich in einem extra Artikel Profiltexte  beschrieben.

Foto: © Martin Villadsen

Das erste Profilbild, was dann beim Aufruf des Profils erscheint, sollte dein Lieblingsbild sein.
Es sollte dir selbst gut gefallen und deinen Typ zeigen!


Empfehlen würde ich hier ein Porträtbild, bzw. ein Foto wo du gut zu erkennen bist, also z.B. nicht nur ein Drittel des Bildes einnimmst.

Wichtig ist aber auch andere Profilangaben die von den Dating Apps abgefragt werden auszufüllen, dazu gehören i.d.R. Hobbys, Größe, Alter, Kinderwunsch, etc.

Nur so kann sich der bzw. die andere ein rundes "Gesamtbild" von dir machen.
 
Worauf kommt es nun bei den Profilbildern an, das erkläre ich anschließend im Detail. 

perfekte Profilbilder erstellen - Warum ist das so wichtig?

Beobachte dich selbst, nachdem du dich auf einer Singlebörse angemeldet hast. Wonach schaust du zuerst, genau, erst nach den Bildern auf den Profilen anderen Mitglieder. 

Der erste Eindruck zählt auch hier! 

Besonders wird das noch verstärkt auf den ganzen neueren Dating Apps wie Tinder, Lovoo, etc. wo du durch einfaches Wischen auf das nächste Profilbild gelangst.

Aber auch auf Partnerbörsen wie z.B. Parship, wo die Bilder zuerst meist nur verschwommen zu sehen sind, ist ein gutes Profilbild wichtig.


Nach dem Freischalten der Bilder, ja hier sollten es unbedingt mehrere sein, wirst du auch immer zuerst nach den Bildern beurteilt, zwar nicht nur, aber es ist der erste wichtige Eindruck. 


Das gilt sowohl für Frauen als auch für Männer. Wobei uns Männern ja nachgesagt wird, das wir nur nach den Bildern schauen!
Durch Gespräche mit vielen Frauen, weiß ich aber das es umgekehrt ähnlich ist, der erste Eindruck entscheidet einfach darüber, ob es zu einer Unterhaltung kommt oder nicht. 

Ein No Go ist es gar kein Bild zu verwenden, das geht ja im Prinzip bei einigen Singlebörsen. Du wirst dir aber einige Chancen vergeben, wenn du z.B. Frauen anschreibst und dann auf Antworten hoffst. 

Gut, jetzt weißt du, das Profilbilder sehr wichtig sind, worauf muss ich nun bei der Erstellung und Einstellung in das Profil achten?   

7 Tipps und Ideen für das perfekte Profilbild

1. Erstelle mehrere Profilbilder - Die Mischung macht es aus!

Die meisten Anbieter von Online Dating Plattformen oder Flirt Apps erlauben das Hochladen von mehreren Fotos.

Dies solltest du auch nutzen und mehrere Profilbilder in unterschiedlicher Umgebung bzw. Lebenslagen einstellen.

  • Verwende mindestens eine Nahaufnahme (Porträtfoto).  Dies würde ich auch als erstes Profilbild einstellen, es geht ja schließlich um dich. Es kann auch als zweites Foto z.B. ein schwarz weiß Bild sein, ich würde es aber nicht als erstes Bild verwenden. 
  • Suche dir nette Urlaubsfotos heraus, wo du aber auch gut drauf zu erkennen bist. Ich sehe immer wieder Fotos, wo man am Strand gerade noch den Menschen erkennen kann, das liefert keinen Eindruck von der Person! 
  • Ebenfalls gut kommen auch Profilbilder von Hobbys an, z.B. beim radfahren, Wandern, etc. 
  • Wenn du ein Haustier besitzt, würde ich auch ein Profilbild mit dem Tier einstellen, das kommt bei Frauen besonders gut an. Bitte aber nicht die Katze von der Nachbarin leihen, das fällt später auf.  
  • Frauen sollten nur das Make up auf den Fotos benutzen, das sie auch normal im Alltag oder beim Ausgehen verwenden, sonst kann das schnell beim ersten Date zu einem falschen Eindruck führen. 

 
Bilder mit anderen Menschen, z.B. Gruppenfotos oder mit Kindern würde ich vermeiden, denke auch an die rechtlichen Aspekte hierbei. Außerdem werden diese Art von Profilbildern auch bei seriösen Singlebörsen abgelehnt. 

2. Setze dein Profilbild ins richtige "Licht"!

Verwende auf jeden Fall ein Profilbild auf dem du gut erkennbar bist. Selfies vom Handy, womöglich noch bei schlechten Lichtverhältnissen, kommen beim Betrachter nicht gut an! 

Bei einer Nahaufnahme sollte idealerweise der Hintergrund verschwommen sein, zumindest aber nicht überladen wirken. 

Achte auch generell auf den Hintergrund des Fotos, ein Foto in einem unaufgeräumten Schlafzimmer oder Küche macht das schönste Bild kaputt. Gute Hintergründe sind z.B. wo du in der Natur stehst, wie z.B. am Strand oder in den Bergen. Das sieht gut aus und löst positive Emotionen aus 


Frauen stehen oft auf aktive Männer, deshalb kommen Fotos  in der Natur, bzw. beim Sport gut an. Allerdings, achte darauf, auch andere Fotos, als nur vom Sport zu veröffentlichen.
Verwende keine schlechten Selfies vom heimischen Sofa mit Chipstüte neben dir! 

kein gutes Profilfoto:-)!    © Nomad Soul, Fotolia.com

Ich würde, neben einem Profilbild wo nur das Gesicht zu sehen ist, auch noch ein oder zwei Profilbilder einstellen, wo du ganz zu sehen bist.

Sowohl Männer als auch Frauen möchten schon wissen, wem Sie als Person beim ersten Treffen gegenüber stehen.
 
Was ich in Profilen sehr oft sehe sind Urlaubsfotos, klar dort wirkt man entspannt und sieht auch meist gut aus. Achte aber auch hier auf gute Lichtverhältnisse und das du nicht unnatürlich rüber kommst.
So würde ich keine Urlaubsfotos verwenden, wo du unnatürlich braun darauf bist, das kann dann dein Eindruck beim ersten Treffen stark trüben bzw. verfälschen. 

Profi Tipps zu natürlichen Fotos beim Fotografen von Parship               © parship.de

3. Verwende aktuelle Fotos für dein perfektes Profilbild

Ein weiterer wichtiger Punkt, der bei der Erstellung von guten Profilbildern wichtig ist, ist die Aktualität der Fotos. 
Wir alle werden älter, klar wollen wir immer frisch und jung rüber kommen, aber das sind wir dann ja nicht! Es fällt spätestens beim ersten Treffen, eh auf. 

Frauen ändern oft ihren Kleidungs- und Haarstil. Auch hier würde ich dann, mindestens ein Foto mit dem aktuellen Stil in das Profil stellen.

Wenn du ältere Urlaubsfotos verwendest, was ja ok ist, schreib das Jahr unter das Foto, dann ist es klar für den Betrachter. 

4. Achte auf deine Ausstrahlung!

Achte bei den Fotos immer darauf, das du auch lächelst ! Klingt selbstverständlich, ich sehe aber auch öfters Fotos, wo das nicht so ist!

Schaue immer direkt in die Kamera, damit schaust du deinen Betrachter in die Augen! Der "direkte" Augenkontakt erzeugt Aufmerksamkeit und schon für eine gewisse Nähe. 

Frauen mögen es auch, wenn man Zähne zeigt, was aber nicht immer möglich ist. Schöne Zähne sind ein Ausdruck von gepflegtem Äußeren und Attraktivität. Übertriebenes, künstliches Grinsen wirkt aber genau gegenteilig, also Vorsicht hier.   

5. Kleide dich gepflegt und typmäßig !

Auch die Kleidung spielt eine wichtige Rolle bei den Fotos. 

Generell sollte Sie deinem Typ entsprechen!

Wichtig ist auch ein gute Frisur, die du überlicherweise trägst und wo du dich mit wohlfühlst.

Jeans und T-Shirt gehen immer, bei Männern darf auch ein Anzugfoto dabei sein, wenn dieser auch ab und zu getragen wird, nicht der von der letzten Konfirmation.

Frauen können eigentlich alles tragen, Vorsicht bei zu tiefen Ausschnitten oder Bikinifotos, das kann dazu führen, dass man schnell einen Stempel aufgedrückt bekommt.
Ausnahme sind natürlich Portale, wo nur sexuelle Beziehungen gewünscht sind.   

Aufnahmen in Sportkleidung bzw. beim Sport, als zusätzliche Fotos, kommen auch gut an.  

Mögliches Profilbild von der Arbeit   Foto: © dream@do

6. Mein Haus, mein Boot - umgehe dich mit den richtigen Dingen in deinen Profilfotos! 

Männer umgehen sich gerne mit materiellen Dingen, z.B. vor ihrem neuen Auto!
Das kommt beim anderen Geschlecht meist nicht gut an, bzw. du "ziehst" dann Frauen an, die "nur" auf materielle Dinge stehen.

Setze daher mehr auf natürliche Fotos in der Natur, beim Sport oder auch von Feiern, allerdings vor dem 5ten Bier! Sonst kann da schnell ein falscher Eindruck entstehen. 
 
Fotos mit Haustieren kommen besonders bei Frauen gut an, aber bitte auch nur, wenn ihr Haustiere besitzt, nicht den Hund vom Nachbarn für das Foto ausleihen. 

Männern stehen auch auf natürliche Fotos vom anderen Geschlecht, gerne auch in figurbetonter Kleidung, z.B. vom Urlaub, im Garten, auf einer Feier.

Generell sollten Fotos euren Typ zeigen und vielleicht noch so eure Lieblingshobbys oder Urlaube hervorheben. 

7. Was sonst noch zählt im Profil!

Neben dem Profilbild sind auch die anderen Angaben im Profil ehrlich und authentisch zu schreiben.

Wenn Fragen im Profil beantwortet werden sollen, würde ich diese auch beantworten.
Die dienen meist dazu, sich ein besseres Bild vom Profil zu machen. Da sind oftmals Männer sehr schreibfaul, was bei Frauen gar nicht gut ankommt. 

Es müssen ja nicht alle Fragen beantwortet werden, aber schon ein paar, so das sich der Leser ein Bild von dir machen kann. Wichtig ist das vor allem, bei den Partnerbörsen, wie Parship und Co, wo feste Beziehungen gesucht werden. 

Näheres zu guten Profitexten, findest du hier in einem extra Artikel 

No Go's bei Profilbildern

Welche Art von Profilbildern solltest du besser nicht in dein Online Profil einstellen?

Als Frau würde ich auf Profilfotos 

  • die zu freizügig sind, gänzlich verzichten, z.B. im knappen Bikini's 
  • auch Fotos in deiner Plüschtiersammlung solltest du besser verzichten,
        das wirkt bei Männer zu kindisch.

Männer sollten auf Profilbilder

  • vor ihren (tiefergelegten) Autos verzichten, das wirkt bei Frauen nicht männlich
        ehr noch mehr jugendlich. 
  • Fotos mit freien Oberkörper, auch wenn du ein Sixpack hast. 

Autor des Artikels: Frank Hückinghaus

2. Juni 2021