Freundschaft Plus – Tipps zum Umgang

von Nicole Rühe

Was ist Freundschaft Plus?

Immer öfter hört man in letzter Zeit „wir haben eine Freundschaft Plus“ im englischen auch „friends with benefits“ genannt. Aber was ist das eigentlich genau?

Bei einer Freundschaft Plus geht es nicht darum eine Beziehung im klassischen Sinne zu führen. Hier steht ganz klar der Sex im Vordergrund. Sex mit einer Person, die wir schon lange kennen und mit der wir eine Freundschaft pflegen. Einfach nur Freundschaft und Sex... ohne Erwartungen an den anderen, ohne all die Emotionen einer normalen Beziehung, ohne Verpflichtungen. Für viele ist dieses Modell nur eine Zwischenlösung, bis sie wieder bereit sind für eine feste Beziehung,  die viel emotionale Energie und Zeitaufwand benötigt.

Man empfindet sich nicht als Paar und zeigt sich nicht als Paar in der Öffentlichkeit und hat keine tieferen Gefühle. Zumindest in der Theorie. Das hört sich vollkommen unkompliziert an, aber ist es das auch?

Voraussetzungen für eine Freundschaft Plus

Zwei Menschen, die sich sympathisch finden und sich mögen treffen sich einfach, wenn sie Lust auf Sex haben.  Allerdings ohne Verpflichtungen, ohne Gefühle und ohne Beziehung. Praktisch vor allem für die Menschen, die (derzeit) keine feste Beziehung eingehen möchten, jedoch nicht auf Nähe und Sex verzichten wollen bzw. können, denn wir alle benötigen menschliche Nähe.

Aber Vorsicht dieser schwierige Balanceakt zwischen körperlicher Nähe und Freundschaft funktioniert leider nicht immer ganz so leicht. Sobald einer der beiden anfängt, mehr für den anderen zu empfinden als der andere, droht  akuter Liebeskummer! In den meisten Fällen ist dann leider auch die Freundschaft verloren.

Vorteile einer Freundschaft Plus

Die Vorteile einer Freundschaft Plus sind ganz klar: Es gibt nicht den typischen Beziehungsstress und es gibt keine emotionalen Dramen. Man kennt sich schon seit einiger Zeit und ist sich daher sehr vertraut. Es ist viel mehr als nur ein One-Night-Stand oder eine Affäre:

  • Man behält seine Unabhängigkeit und muss sich niemandem gegenüber rechtfertigen.
  • Weil man mit dem Sexpartner vertraut ist, entfallen Unsicherheiten und Hemmungen.
       Außerdem muss man sich nicht wie beim One-Night-Stand immer wieder auf eine
       neue Person einstellen.
  • Eine unverbindliche Sexbeziehung kann aufregend sein, gerade weil sie nicht planbar
       ist. Auf diese Weise kommt keine Langeweile auf.

Im nachfolgenden Video vom Online Dating Coach Darius Kamadeva geht es darum Liebeskummer bei Freundschaft Plus zu vermeiden:

Nachteile einer Freundschaft Plus

Sex bindet. Je öfter wir mit einer Person schlafen, desto näher fühlen wir uns ihr. Und ist es möglich, über einen längeren Zeitpunkt mit einem Freund zu schlafen, ohne dass mehr Gefühle entstehen und sich nicht zumindest einer der beiden doch verliebt? Es ist ein Irrtum zu denken, dass Freundschaft plus keine Beziehung sei. Auch wenn es schwer einzugestehen ist, Freundschaft plus ist eben doch eine Beziehung. Jedoch eine, in der das Gefühl von Gebundenheit, von Exklusivität und von Zusammengehörigkeit auf der Strecke bleibt.

  • Generell verändert Sex jegliche Art von Freundschaft. Man weiß leider nicht vorher, in welche Richtung sich die Freundschaft nach dem ersten Sex sich entwickeln wird.
  • Einer von Beiden könnte nach dem gemeinsamen Sex mehr für den anderen empfinden und mehr wollen als nur diese Freundschaft Plus.
  • Sollte man die Freundschaft Plus nicht für sich behalten, könnte der Freundschaftskreis einen ständig damit konfrontieren, warum man nicht ein „richtiges“ Paar wird. Das kann die Freundschaft Plus negativ beeinflussen
  • Es könnte passieren, dass sich die Treffen sich nur noch um Sex drehen. Man könnte dann das das miteinander reden, oder etwas zusammen unternehmen vermissen.
  • Sollte einer von beiden eine feste Beziehung eingehen gehen, könnte der Andere eifersüchtig reagieren. Eifersucht hat zwar in einer Freundschaft Plus eigentlich nichts verloren, ist aber dennoch nicht ausgeschlossen. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass die Freundschaft Plus beendet wird, kann es eventuell schwer fallen mit dem Sex aufzuhören.
Flirttipps für Männer © Kalim fotolia.com

© Kalim fotolia.com

10 Tipps für eine funktionierende Freundschaft Plus

1. Freundschaft Plus funktioniert nur und ausschließlich, wenn es beiden lediglich um Sex geht. Gefühle haben in hier nichts zu suchen. Das sollte man von Anfang an klarstellen und auch so beibehalten.

2. Es geht nur um Sex und nicht um das Kuscheln in einer Beziehung. Beim Kuscheln wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, das uns zu dem anderen auch gefühlsmäßig hingezogen fühlen lässt, heißt: Wir verlieben uns schneller. Kuscheln ist deswegen tabu.

3. Man sollte die gleichen Dinge (Sport, Konzerte, Kino etc.) wie bisher auch unternehmen.

4.  Kein Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit.

5. Sich auch weiterhin mit anderen zu Dates treffen. Man sollte es für das Normalste der Welt halten, wenn dies auch der Freundschaft Plus-Partner tut.

6. Auch wenn man zusammen unterwegs ist, sollte man weiterhin mit anderen flirten.

7. Sich auch wie bisher von Dates mit anderen erzählen.  Sobald einer von beiden ein Fünkchen Eifersucht verspürt, solltet man das Ganze beenden. Das Gleiche gilt, wenn Du aufkeimende Gefühle spürst.

8. Weder heimlich noch offen irgendwelche Erwartungen aufbauen. Falls das doch passiert, sollte man das offen kommunizieren und besprechen, wie und ob es weitergeht.

 9. Man sollte die Freundschaft Plus für sich behalten. Wird diese im Freundeskreis diskutiert, sorgt das nur für Druck und unnötige Fragen.

10. Lernt einer von beiden jemanden kennen, mit dem sich eventuell etwas Ernsteres aufbauen lassen könnte, ist sofort Schluss mit dem Plus. Der jeweilige andere sollte das akzeptieren und sich für das Glück seines Freundes am besten sogar freuen können, denn genau das machen Freunde.

© antonioguillem fotolia.com

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Konzept Freundschaft Plus eine gute Alternative zu einer festen Beziehung und zu einem One-Night-Stand sein kann. Letzten Endes muss man für sich selbst entscheiden, ob eine Freundschaft Plus-Beziehung das richtige für einen ist und zur derzeitigen Lebenssituation passt. Soweit beide Parteien sich an die Regeln halten und beide wissen, dass die Freundschaft Plus nicht ewig gehen kann, kann diese auch eine gewisse Zeit funktionieren.
Sobald aber einer von beiden Gefühle für den anderen entwickelt, sollte man darüber sprechen und die Freundschaft Plus beenden bevor es gebrochene Herzen gibt.

21. Februar 2019