Keine Abwechslung mehr im Bett? Mit diesen 5 Methoden klappt’s garantiert!

Mit den Jahren schleicht sich in vielen Beziehungen die Routine ein. Statt hemmungslos über sich herzufallen und sich bei jeder Gelegenheit die Klamotten vom Leib zu reißen, haben viele Paare nur noch sporadisch Sex und spulen zwischen den Laken ein Standardprogramm ab. Doch wie kann man sich davor schützen, in diesen Strudel des Alltags zu rutschen und auch im Bett mehr Abwechslung zu erhalten?
Wie bringt man den Partner oder die Partnerin dazu, auch mal etwas Neues auszuprobieren oder beim Sex zu experimentieren? Der folgende Beitrag liefert hierzu fünf hilfreiche Tipps, die sicherlich weiterhelfen.

Tipp 1: Zusammen über sexuelle Wünsche sprechen

Vor allem für Männer ist das Sprechen über Gefühle häufig ein Problem. Geht es um sexuelle Wünsche, unterscheiden sich die Geschlechter hingegen nicht großartig. Beiden fällt es oft schwer, darüber zu sprechen, was sie im Bett anmacht oder was sie gerne einmal ausprobieren wollen.

Aber: Das ist wirklich sinnvoll und kann dabei helfen, eine Flaute im Bett zu beenden. Vor allem, wenn dabei herauskommt, dass beide gerne ähnliche Dinge ausprobieren möchten.

Oft hilft auch eine schöne Wochenendreise oder Kurzreise um die gegenseitigen Gefühle wieder aufleben zu lassen! Hier im Artikel findest du zahlreiche Tipps für Unternehmungen zu zweit. 

Tipp 2: Gemeinsam Pornos schauen oder Erotik Chats ausprobieren

Auch das Anschauen von Pornos kann dabei helfen, das Feuer neu zu entfachen und im Bett Neues auszuprobieren. Wichtig dabei ist, dass man Pornos aussucht, die beiden gefallen und nicht nur die Fantasien einer Partei bedienen. Viele Pornoseiten bieten dazu eine eigene Kategorie an, in der Filmchen für Paare zu finden sind.

Ebenso kann aber auch ein gemeinsamer Erotik Chat eine Möglichkeit sein. Hier geht es zum Sex Webcam Chat der in Frage kommen kann um gemeinsam neue Abenteuer zu erleben und die Lust aufeinander wieder zu steigern.

Tipp 3: Sich zusammen selber befriedigen

Solo-Liebe gehört zum Leben dazu. Auch in vielen Beziehungen ist es so, dass sich Mann und Frau selber befriedigen. Aber oftmals eben getrennt voneinander, häufig sogar heimlich.

Um ins Liebesleben wieder neuen Pep zu bringen, sollte man dies durchaus mal ändern.

Einfach mal der Partnerin dabei zuzuschauen, wie sie es sich selber besorgt und sich mit einen Orgasmus nach dem anderen vergnügt, das kann schon ziemlich sexy sein. Ebenso aber auch andersherum. Dem Partner zuzusehen, wie er Hand anlegt und sich zum Höhepunkt bringt.

Häufig steigert das nicht nur die Lust, sondern man kann dabei auch noch so einige Handgriffe lernen.

Tipp 4: Sich woanders Appetit holen

Sicherlich, dieser Tipp birgt ein gewisses Risiko. Aber auch viel Spannung. Wie wäre es denn, wenn man beim nächsten Date außerhalb der eigenen vier Wände einfach mal mit dem nächstbesten Mann oder der nächstbesten Frau flirtet, sich dabei richtig heiß macht und auf Touren kommt – am Ende aber zuhause seine Erregung auslebt? Das kann einer der Partner alleine machen, während der andere zuhause auf ihn wartet – oder auch beide zusammen.

Tipp 5: Toys für mehr Abwechslung

Abschließend können auch Sextoys für mehr Abwechslung im Bett sorgen. Diese sind nicht nur für Frauen geeignet. Es gibt Partnertoys, Vibratoren, Plugs und vieles mehr.

Anregungen bekommt man zudem bei einem gemeinsamen Besuch im Sex Shop.

3. Februar 2020