Körpersprache Mann – 10 Anzeichen das er auf dich steht!

 

Die schlechte Nachricht zuerst:
Es gibt keine allgemein gültige Bedienungsanleitung für Männer, wäre ja auch zu langweilig, oder? 

Die gute Nachricht:
Du kannst anhand der Körpersprache schon gut abschätzen, was dein Gegenüber empfindet, ob er sich unsicher fühlt oder gar Interesse an dir hat. Die eigene Körpersprache kann man nur sehr bedingt beeinflußen, sie kommt quasi von innen und spiegelt die Gefühlslage nach außen. 

Körpersprache Mann Foto: © Prostock-studio

Unsere Gestik und Mimik senden unserem Gegenüber deshalb fast immer recht klare Signale! 

Frauen sind z.B. nach einem Date oft ratlos. Fragen wie "Wie fand er mich?" und "Hat es bei ihm auch gefunkt?" spuken durch den Kopf.

Folgender Artikel soll dabei Abhilfe schaffen und dir helfen, die Signale des Mannes richtig zu deuten.

Körpersprache des Mannes - Auf diese Signale solltest du achten


Ganz entgegen der landläufigen Meinung drücken sich Männer durch ihre Körpersprache nicht weniger subtil aus als Frauen - sie tun es einfach nur auf andere Weise.
Wer das verstanden hat, ist schon mal einen gehörigen Schritt weiter.
Das liegt daran, dass Mimik und Gestik nur bis zu einem gewissen kleinen Grad bewusst kontrolliert werden können, alles andere erledigt der Körper automatisch.

Ängstlicher Mann, Foto: © Wayhome Studio

Aus diesem Grund verrät uns die Körpersprache des Mannes oft mehr, als ihm eigentlich lieb ist. 

Bevor nun alle Frauen jubilieren, umgekehrt ist es auch oft so:-)!  

Im folgenden stelle ich typische Signale und auch Handlungen vor, die ein Mann aussendet, wenn er Interesse an dir hat. 

1. Nervösität

Leckt er sich beispielsweise oft über die Lippen, fährt sich durchs Haar und spielt mit Gegenständen, sind das ziemlich sichere Anzeichen dafür, dass er nervös ist. 

2. Die Körperhaltung ist dir zugewandt

Während er redet, ist der Körper dir zugewandt, oft auch verbunden mit einem intensiven Blickkontakt. Die Körperhaltung ist dabei aufrecht und nicht wie im Sesseln liegend.
Er ist bei dir und nicht gelangweilt. 

3. Der Blickkontakt wird häufiger und intensiver 

Im Laufe eures Gespräches wir der Augenkontakt intensiver und länger! Das ist ein sehr gutes Zeichen das du ihm sympathisch bist. 

4. Es wird auch mit den Händen geredet

Wenn er seine Sprache mit Handbewegungen unterstützt und vor allem auch die Handflächen nach oben zeigen, deutet das auf eine offene, vertrauensvolle Kommunikation hin. 

5. Er berüht deine Hand oder Arm scheinbar zufällig

Damit sucht er auch körperlichen Kontakt zu dir und möchte evtl. auch deine Reaktion darauf testen. 

Typische Handlungen von Männern wenn Sie mehr von dir wollen

1. Er sucht Kontakt zu dir

Er kontaktiert dich und macht sich auch ernsthafte Gedanken was dir gefallen könnte und wo ihr hingehen könnt, z.B. dein Lieblingscafe, Kino, etc. 

2. Er wirft sich in Schale

Für Männer nicht selbstverständlich, das sie sich gut anziehen und bei einem Treffen in Schale werfen. machen Sie es doch ist es ein gutes Zeichen, das Sie mehr von dir wollen und gepflegt rüber kommen möchten. 

3. Er zeigt sich offen in einem Gespräch

Wenn der Mann auch viel von sich erzählt und offen kommuniziert hat er Vertrauen gefasst. Dabei gibt er auch Schwächen zu und gibt Einblicke in sein Leben. Nicht gemeint sind damit Monologe, wo ein Mann NUR von seinen Errungenschaften und Stärken erzählt. 

4. Er stellt Fragen

Männer die Fragen stellen, z.B. zu deinem Beruf, Hobbies haben i.d.R. Interesse an dir. Man merkt schnell, ob die Fragen einstudiert sind oder aus einem ehrlichen Interesse an der Person heraus gestellt werden. 

5. Er merkt sich Dinge

Beim nächsten Treffen weiß er noch was du für Kleidung getragen hast. Er kann sich auch an Einzelheiten aus euren Gesprächen erinnern bzw. knüpft daran an.  

6. Er nimmt sich Zeit und hat Geduld 

Zeigt der Mann auch mal Verständnis dafür, wenn du mal keine Zeit für Ihn hast? Schenkt er dir auch seine Zeit, wenn sein Liebingsclub spielt! Das ist ein Zeichen von echtem Interesse. Zeit schenken ist m.E. eh das wertvollste was man verschenken kann.  

© NDABCREATIVITY

Diese Signale bedeuten Desinteresse


Genauso wie es Gestiken gibt, die Zuneigung induzieren, gibt es auch solche, die ganz klar Ablehnung bekunden. Bemerkst du folgende Signale des Mannes, solltest du dich nach Möglichkeit schon mal darauf einstellen, wegen ihm keine Schmetterlinge im Bauch entstehen zu lassen.

1. Verschränkte Arme: 

zwar sind sie oft auch ein Zeichen für Unsicherheit, allerdings zeigen sie meist eben auch Abschottung vom anderen an. Derjenige, der diese Haltung einnimmt, will sich dir nicht öffnen und wünscht sich wahrscheinlich auch nicht gerade tieferen Kontakt mit dir.

2. keine Zuwendung zum Gesprächspartner

Auch wenn er sich dir beim Gespräch nicht richtig zuwendet, sondern sich halb abgewandt zeigt, genießt er das Zusammensein mit dir wohl eher nicht in vollen Zügen. 


3. kein Blickkontakt

In dieselbe Sparte passen dementsprechend auch eine in sich zusammengesunkene Körperhaltung, nach unten gedrehte Handflächen, starres Auftreten ohne lebhafte Gestik und mangelnder Blickkontakt.
Wer seine Augen überall hat, nur nicht auf seinem Gegenüber, der versucht wohl nicht gerade, die Grundlage für eine Beziehung zu gestalten.

Im Prinzip kann man die oberen Regeln für Interesse umdrehen bzw. ins negative setzen.

All diese Signale des Mannes müssen nicht zwingend mit Antipathie dir gegenüber einhergehen, sondern können auch Nervosität zeigen, allerdings sind all das schon ziemlich deutliche Warnsignale, dein Herz nicht ausgerechnet an diesen Kerl zu verlieren.

Die '55-38-7 Regel' von Albert Mehrabian

"Die Körpersprache des Mann zeigt: Unsere nonverbale Kommunikation sagt so viel mehr, als wir mit Worten sagen können. Dafür gibt es auch die '55-38-7 Regel' von Albert Mehrabian.

Dies bedeutet: Wenn wir mit jemanden sprechen, beruht 55 Prozent unserer Wirkung auf unserer Körpersprache, 38 Prozent auf unserer Stimmlage und nur 7 Prozent auf dem Inhalt dessen, was wir sagen."  Quelle: gofeminin.de 

Ich finde diese Untersuchung bemerkenswert, nur ca. 7 Prozent unserer Kommunikation mit anderen Menschen, wird über die Sprache gesteuert, der Rest über unbewußte Handlungen und Stimmungen! 
Auch deshalb ist es wichtig, gerade bei einem ersten Treffen oder einem Versöhnungsgespräch in guter, relaxter Stimmung zu sein! Dies macht schon fast 40 % unserer Kommunikation aus!

Unterschiede zwischen Mann und Frau bei der Körpersprache


Wie wir schon gehört haben, entstehen viele Missverständnisse zwischen Männern und Frauen aufgrund ihrer unterschiedlichen Körpersprache.
Ein Beispiel ist das Überkreuzen der Beine. Während es sich dabei bei den meisten Frauen schlicht um die bevorzugte Haltung handelt und keine besonderen Gefühle ausdrückt, signalisiert dies beim Mann oftmals Unsicherheit oder Desinteresse.

Auch sind die Signale des Mannes beim Flirten meistens offensiver als bei seinem weiblichen Gegenüber. Frauen kommunizieren ihre Zuneigung eher durch flüchtige Blicke, häufiges Lachen oder durch Herumspielen an der Halskette oder anderem Schmuck.

Dazu kommt, dass Frauen sich tendenziell öfter nach vorne lehnen; der Mann bleibt dagegen die meiste Zeit aufrecht. Aufrechte Haltung bedeutet Kraft und Standing, das möchte der Mann unbewußt rüber bringen.

Hoffentlich trägt dieses Wissen dazu bei, eure Dates zu verbessern und in Zukunft gebrochene Herzen zu vermeiden. 

Autor des Artikels: Frank Hückinghaus

21. Januar 2021