25 Tipps für einen leichten Einstieg in Gesprächsthemen

Wenn wir auf andere Menschen treffen, bemühen wir uns in der Regel, einen guten Eindruck beim Anderen zu hinterlassen.

Das gilt nicht nur im Beruf, sondern ganz besonders auch bei einem Date. Etwas, das wohl nicht wenige von uns kennen, ist dabei die unangenehme Stille, die eintritt, wenn die Gesprächsthemen ausgehen.
Solche Situationen verleihen dem Date für gewöhnlich einen negativen Beigeschmack und können das angenehme Knistern zwischen dir und deinem Schwarm auch ganz schnell eintrüben.

Um das zu verhindern, braucht man den richtigen Einstieg in gute Gesprächsthemen und die richtigen Themen zum Reden.  

Damit du solche auch immer parat hast, hält der folgende Beitrag ein paar wichtige Tricks, Kniffe und Tipps zur richtigen Auswahl bereit.


Starte mit einem Small Talk 

Bei einem ersten Treffen machte es zu Einstieg Sinn, erst einmal mit ein bisschen Small Talk einzusteigen und nicht gleich große Themen zum Reden anzureißen.

Zu Beginn eignen sich leichte und unverfängliche Themen wie zum Wetter, der Anreise oder einer passenden Situation, in der ihr euch gerade befindet.

Wenn Ihr z.B. in einem Cafe sitzt, kannst du Bemerkungen zur Einrichtung des Cafes oder zum tollen Kuchen machen.  Ein Small Talk kann immer gut mit Fragen gestartet werden. Wer fragt "führt" auch das Gespräch.

Einige Beispielfragen zum Einstieg in ein Kennenlerngespräch :

  • "Wie war die Fahrt hierher?"
  • "Was hast du heute schon so gemacht?"
  • Warst du schon mal hier, bist du öfter hier?
  • "Was ist deine Lieblings-Serie?"
  • "Was ist dein Lieblingssong/deine Lieblingsband?"
  • "Welches Videospiel geht für dich immer?"
  • "Was hast du schon angestellt in deinem Leben?"
  • "Dein liebstes Reiseziel?"



Solche und viele andere Fragen lassen dich mehr über dein Gegenüber erfahren und Ihr könnt auch endlos über die Vorzüge und Nachteile der Antwort diskutieren. So wird es bestimmt nicht langweilig!

Auch folgende Gesprächsthemen wie

  • Hobbies 
  • Haustiere
  • Familie
  • Freunde
  • Freizeitaktivitäten  

gehören für gewöhnlich zu den Evergreens der Themen zum Reden. Da gehe ich im nächsten Abschnitt noch mal detaillierter drauf ein.

Mit diesen Gesprächsthemen bewegst du dich auf jeden in unverfänglichen Bahnen, so das du die berühmten Fettnäpfchen vermeiden kannst. 

Leichte Gesprächsthemen zum Kennenlernen


Vielleicht stehst du nicht auf den ganz seichten Einstieg in ein Gespräch, sondern magst die etwas außergewöhnlichen Fragen. Evtl. möchtest du mit deinen Fragen auch etwas provozieren.

Ein Beispiel dafür ist unter anderem die folgenden Fragen danach,

  • "Welches Tier wärst du am liebsten?  Das kann zudem auch für einige Lacher sorgen."
  • "Welche Phobien und Ticks besitzt du oder auf was muß ich mir bei dir einstellen."
  • "Worin bist du richtig schlecht, in welchem Spiel verlierst du immer? "


Die berühmte Frage nach den drei Wünschen erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Du kannst hier auch ganz hervorragend mit deinen Wünschen drauf antworten und ihr habt garantiert ein interessantes Gesprächsthema gefunden. 


Weitere Beispiele, die das Gespräch am Laufen halten können:

  • "Was würdest du tun, wenn du einen Tag lang ein Mann/eine Frau wärst?"
  • "Welche Eigenschaft hasst du an anderen Menschen?"
  • "Was ist deine Lieblingsfarbe?"
  • "Glaubst du an die Sterne" 
    ...

Bei diesen Fragen gehst du mit Sicherheit mit mehr Informationen über dein Gegenüber nach Hause. 
Wichtig ist es, dass du dich etwas in dein Gegenüber hineinversetzt und Fragen stellst die evtl. für die Person interessant sein könnten bzw. Wo sie sich schon mal mit beschäftigt hat. 

© detailblick-foto

Beispiele für leichte Gesprächsthemen

Manchmal ist man so nervös oder steht gerade auf dem Schlauch, das dir evtl. keine sinnvollen Themen zum Reden einfallen.
Wenn dir patu keine Themen zum Reden einfallen Denk einfach an die Gesprächsthemen, die dir wichtig sind und rede darüber. Dein Date wird deine Begeisterung für dieses Thema bemerken und gerne mit dir darüber diskutieren. 

Urlaubsthemen

Ein Thema, worüber viele Menschen gerne sehr ausführlich sprechen, sind Reisen.

  • "Wo warst du zuletzt im Urlaub?"
  • "Was hat dir da gut gefallen?"
  • "Welche besonderen Erfahrungen hast du gemacht?"
  • "Wo willst du unbedingt mal hin in deinem Leben?"
  • " Stehst du mehr auf Strand- oder Aktivurlaub"?


Es gibt sehr viele Fragen zu Reisen und den letzten Urlauben, über die man reden kann. Vielleicht findet Ihr ja hier schon Gemeinsamkeiten bei den Reisezielen und Urlauben heraus. 

Essen 

Wenn Ihr gemeinsam essen geht, bietet sich das Thema zum reden sofort an. Studiere die Speisekarte und frage deine Begleitung z.B. was sie gerne isst?

  • Kochst Du gerne auch selbst?
  • Isst du vegetarisch oder eh Fastfood?
  • Wann hast du dein letztes 3 Gänge Menü gezaubert?
  • Wo gibt es die besten Sushi in der Stadt?


Wähle am Anfang immer leichte Themen zum Reden, die positiv besetzt sind, wie z.B. Freizeit und Urlaub. 

Hobbys / Freizeitgestaltung

Nicht nur ein tolles Gesprächsthema, weil es positiv besetzt ist, sondern auch super um herauszufinden, ob man Gemeinsamkeiten hat oder gar das gleiche Hobby ausübt.  
Über eure Leidenschaften läßt sich ganz vorzüglich austauschen und schwärmen. 

Hier ein paar Beispiele, um Fragen zu den Hobbys zu stellen:

  • Hast du Hobbys?
  • Treibst du Sport oder bist du in einem Verein?
  • Wie oft treibst du Sport in der Woche?
  • Was liest du gerade?
  • Würdest du gerne mal Fallschirmspringen?
  • Wie ernährst du dich? Kochst du gerne?
  • Was für Musik hörst du?


Schule und Ausbildung

Das ist immer ein gutes Thema, denn schließlich können wir alle über witzige oder unvergessliche Momente in der Schulzeit berichten.

So könnt ihr beide von blöden oder tollen Lehrern, Lieblingsfächern, aus dem Ruder gelaufene erste Klassenfahrt und den ersten Kuss erzählen. 


Lustige und witzige Gesprächsthemen

Nichts kann eine nervöse Anspannung beim Date so sehr auflockern, wie eine gut gesetzte Frage, die den anderen zum Lachen bringt und auch gleich noch ein witziges Gespräch nach sich zieht.

Man kann sich entspannen, miteinander lachen und nebenbei die "Humorkompatibilität " austesten. Wem da allerdings beim besten Willen nichts einfällt, der kann sich an diesem Artikel ein wenig orientieren und sich die ein oder andere Frage fürs nächste Treffen einprägen.

Mit Humor punktest du fast immer.
 
Wichtig ist dabei allerdings, nicht im falschen Moment einen Witz zu reißen. Wenn jemand einfach nicht über schwarzen Humor lachen kann, ergibt es also keinen Sinn, sich in dieser Sparte zu bewegen.

Auch dazu einige Vorschläge:

  • "Ich habe eine wichtige Pokèmon-Frage: Shiggy, Glumanda oder Bisasam?"
  • "Haben Bars, die ausschließlich Alkohol ausschenken, Parkplätze?"
  • "Warum hat ein Flugzeug Schwimmwesten, aber keine Fallschirme an Bord?"
  • "Ist das Gegenteil von süß sauer oder salzig?"

Tiefgründige Themen zum Reden


Manche Gesprächspartner bevorzugen auch philosophische und tiefgründige Themen, um einander kennenzulernen oder sich auszutauschen.
Solche Gespräche sind oftmals nicht nur anregend und spannend, sondern führen meist auch im weiteren Gesprächsverlauf zu den unterschiedlichsten weiterführenden Themen.

Zudem erfährst du so auch gleich, ob dein Date mit deinen Gedanken auf einer "Wellenlänge" liegt und ob eine Diskussion mit ihm/ihr für dich angenehm ist.

Um nicht gleich beim ersten Date die hochbrisanten Themen wie Politik oder Religion auspacken zu müssen, findest du unten einige Beispiele, die dir zugleich auch einiges über deine neue Bekanntschaft verraten.

  • "Welche übernatürliche Begabung hättest du gern und warum?"
  • "Was steht noch auf deiner Wunschliste für deinen nächsten Urlaub, etc.?"
  •  "Wenn du eine Sache an der Menschheit ändern könntest, was wäre das?"
  • "Was war der peinlichste Moment in deinem Leben?"
  • "Was ist deine schönste Erinnerung?"


Gespräche beim Date - diese Regeln solltest du beachten

Wenn ihr bereits passende Themen zum Reden gefunden habt, ist die Gefahr, dass etwas schiefgeht, immer noch nicht gebannt.
Damit das nicht passiert, solltest du ein paar Regeln beachten, damit eure Konversation auch weiterhin reibungslos abläuft.

Tipp1: Zuhören

Zuhören ist das A und O bei einem Date. Wer nicht zuhört, zieht die Sympathien nicht gerade auf sich und bricht womöglich Gespräche ab, die noch Potenzial gehabt hätten.


Tipp2: Sei aufmerksam

Während einer Konversation sollte man darauf achten, was deine Begleitung so zwischen den Zeilen ausspricht. Erwähnt er/sie zum Beispiel, dass er/sie Hunger hat, könntest du anbieten, ein nettes Restaurant zu suchen. Stelle auch gerne mal eine Zwischenfrage, damit merkt dein Gesprächspartner das du interessiert und noch ganz Ohr bist. 


Tipp3: Entscheide dich für die richtige Umgebung

Willst du dein Date wirklich kennenlernen, solltest du auch einen Ort aussuchen, der ein Gespräch zulässt. Eine Disco oder ein Kino sind dafür denkbar ungeeignet.Was auch eine gute Alternative zu einem Cafebesuch wäre, ist der Spaziergang in einem Park. Beim gehen läßt es sich oft leichter unterhalten, weil man sich nicht direkt gegenübersetzt.

Tipp4: Keine peinlichen Fragen

Stelle bei einem Date keine Fragen zu dem Ex- Partner oder politischen und religiösen Themen. Das kann man diskutieren, wenn man sich besser geht. Dann bekommst du auch ein besseres Gefühl dafür, worüber man gut diskutieren kann. 


Tipp5: Verteile die Redeanteile ausgeglichen

Für ein richtiges Gespräch ist es wichtig, dass ihr beide zu Wort kommt. Wenn du erzählst wie ein Wasserfall, ohne dein Gegenüber zu beteiligen, kommt das nicht gut an und es wird wohl auch kein zweites Treffen geben. Niemand verbringt seine Zeit gerne mit einem Alleinunterhalter.

Sei einfach du selbst in einem Gespräch und zeige Interesse an deinem Gesprächspartner. 

Tipp 6: Du musst nicht "cool" sein bzw. wirken

Falls du hoffst, cooler zu wirken, indem du nur einsilbig antwortest und dich nicht richtig auf das Gespräch einlässt, liegst du falsch. Sei einfach du selbst in einem Gespräch und zeige Interesse an deinem Gesprächspartner. 

Peinliches Schweigen vermeiden - Notfallplan


Erfahrungsgemäß rührt das berühmte peinliche Schweigen meistens daher, dass man sich unwohl fühlt. Man ist nervös, weiß nicht, was man sagen soll und hat allgemein den Eindruck, dass man nur "Käse" erzählt.

Der beste Notfallplan aus dieser Situation ist dementsprechend simpel. Sprich deine Gefühle am besten offen an und teile deinem Date mit, dass du Angst hast, dich vor ihm/ihr zu blamieren.

Die meisten Menschen werden Verständnis haben. Zugleich bietest du deinem Gegenüber so ebenfalls Raum, sich mitzuteilen - wenn beide nervös sind, legt sich das dadurch oft.

Zudem erscheinst du sofort sympathischer und authentisch. Auf dieser Basis lässt sich ein Gespräch auch viel leichter fortsetzen.

Eins ist also entscheidend für eine erfolgreiche Konversation: habe ehrliches Interesse am anderen. Der Rest ergibt sich schon!

Autor des Artikels: Frank Hückinghaus

25. Januar 2021